• „Arktis – Schatzkammer des Nordens“ am 11. November: Eintritt frei!

    (Information vom 30.10.2014)
    01
    Entdecken Sie den Zauber des Nordens:
    Fotograf Bernd Römmelt entführt Sie am 11. November 2014 um 19:30 Uhr bei der Multivisionsshow „Arktis – Schatzkammer des Nordens“ mit wunderschönen Fotografien und spannenden Geschichten in eine atemberaubende Naturlandschaft. Erleben Sie das einmalige Licht, die Weite, die Klarheit und die einzigartige Tierwelt der Arktis. Die Arktis ist mehr als  ... mehr
    Entdecken Sie den Zauber des Nordens:

    Fotograf Bernd Römmelt entführt Sie am 11. November 2014 um 19:30 Uhr bei der Multivisionsshow „Arktis – Schatzkammer des Nordens“ mit wunderschönen Fotografien und spannenden Geschichten in eine atemberaubende Naturlandschaft. Erleben Sie das einmalige Licht, die Weite, die Klarheit und die einzigartige Tierwelt der Arktis.

     

    Die Arktis ist mehr als eine weiße, menschenleere Eiswüste. Bernd Römmelt zeigt Ihnen an diesem Abend im Klimahaus grüne Taigawälder, rote Tundra, wilde Berglandschaften und Eindrücke aus dem Leben der Inuit und Samen. Die Arktis bietet Lebensraum für Millionen von Menschen und spielt eine unerlässliche Rolle für den Erhalt des Lebens auf der Erde.

     

    Seit 2008 ist der Fotograf und Reisejournalist Bernd Römmelt mit seiner Kamera im Auftrag von Greenpeace unterwegs, um die beeindruckende Vielfalt und Schönheit der Arktis festzuhalten und gleichzeitig die dramatischen Veränderungen aufzuzeigen, die dort infolge des Klimawandels zu beobachten sind.

     

    Erleben Sie die Multimediashow "Arktis - Schatzkammer des Nordens"  kostenlos im Klimahaus! Bitte melden Sie sich unter der Rufnummer 0471 – 902030-0 oder unter info@klimahaus-bremerhaven.de an und reservieren Sie sich Ihren Platz.   

     

     

    Fotos: © Bernd Römmelt_Greenpeace



    Offshore Center: Neue Ausstellung im Klimahaus

    (Information vom 24.10.2014)
    11
    Erleben Sie das Abenteuer Offshore-Windenergie:
    Auf rund 350 m² Ausstellungsfläche erleben Sie im neuen Offshore Center im Klimahaus, wie Offshore-Windanlagen entstehen – von der Idee bis zur Fertigung. Fünf spannende Bereiche bieten Einblick in das Abenteuer Offshore-Windenergie. Wie fühlen sich die verwendeten Materialien an, welche Dimensionen hat eine Windkraftanlage und wie funktionieren  ... mehr
    Erleben Sie das Abenteuer Offshore-Windenergie:

    Auf rund 350 m² Ausstellungsfläche erleben Sie im neuen Offshore Center im Klimahaus, wie Offshore-Windanlagen entstehen – von der Idee bis zur Fertigung.

     

    Fünf spannende Bereiche bieten Einblick in das Abenteuer Offshore-Windenergie. Wie fühlen sich die verwendeten Materialien an, welche Dimensionen hat eine Windkraftanlage und wie funktionieren die riesigen Offshore-Anlagen? Dies und noch viel mehr beantwortet die interaktive Ausstellung im Offshore Center. Das Highlight: Mit einem weltweit einmaligen Helikopter-Simulator fliegen Sie vom Klimahaus auf das Meer hinaus – direkt zu einem großen Offshore-Windpark. Genießen Sie einen atemberaubenden Flug, der sich anfühlt wie in einem echten Helikopter.

     

    Das Projekt Offshore-Center wurde von der Bremerhavener Entwicklungsgesellschaft Alter/Neuer Hafen (BEAN) initiiert. Die Realisierung im Klimahaus erfolgte mit Mitteln des Landes Bremen sowie der Europäischen Union und mit Unterstützung der Windkraftindustrie. Die Dauerausstellung ist in den Klimahaus-Tickets inbegriffen. Das Offshore Center kann zu den normalen Klimahaus-Öffnungszeiten besucht werden.  

     

    Mehr Infos zum Offshore Center finden Sie unter www.klimahaus-bremerhaven.de/offshore


  • Für Weltentdecker und Klimaretter!

    Folgen Sie uns auf


    Empfehlen Sie uns

    RSS-Service



  • „Was is(s)t die Welt?“: Neue Sonderausstellung ab 15. Oktober

    (Information vom 29.09.2014)
    21
    Eine außergewöhnliche Reise um die Welt:
    Die Sonderausstellung „Was is(s)t die Welt?“, ein Projekt der Deutschen KlimaStiftung, zeigt ab Mitte Oktober 15 Länder im täglichen Kampf gegen Hunger und Übergewicht und veranschaulicht die internationalen Unterschiede in Bezug auf den Lebensmittelverbrauch und die zur Verfügung stehenden Nahrungsmittel. „Was is(s)t die Welt?“ ist aus dem  ... mehr
    Eine außergewöhnliche Reise um die Welt:

    Die Sonderausstellung „Was is(s)t die Welt?“, ein Projekt der Deutschen KlimaStiftung, zeigt ab Mitte Oktober 15 Länder im täglichen Kampf gegen Hunger und Übergewicht und veranschaulicht die internationalen Unterschiede in Bezug auf den Lebensmittelverbrauch und die zur Verfügung stehenden Nahrungsmittel.

     

    „Was is(s)t die Welt?“ ist aus dem Projekt „Hungry Planet“ des Fotografen Peter Menzel und der Journalistin Faith D’Aluisio entstanden. Beide haben 30 Familien in verschiedenen Ländern besucht und schauten beim Zubereiten der Mahlzeiten zu, probierten die verschiedensten Gerichte und begleiteten die Familien beim Einkaufen. In Bremerhaven sind 15 großformatige Fotografien dieser Familien zu sehen. Das Klimahaus hat die Bilder-Ausstellung um einige Elemente erweitert. So ist beispielsweise extra ein Kräuterhochbeet angelegt worden, es gibt es Quiz rund um das Thema Ernährung und einen Foto-Wettbewerb, bei dem verschiedene Preise locken.  

     

    Die Ausstellung „Was is(s)t die Welt?“, die eine Gemeinschaftsproduktion der Stiftung Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist, wird vom 15. Oktober 2014 bis zum 4. Januar 2015 im Klimahaus gezeigt. Der Eintritt ist im Klimahaus-Ticket enthalten. Die Sonderausstellung ist zu den regulären Klimahaus-Öffnungszeiten für unsere Besucher geöffnet.

     

    Im Rahmen der Sonderausstellung findet am 17. Oktober 2014 ein kulinarisches Highlight im Klimahaus statt: Bei „Grillen-Saison: Insekten auf den Teller“ zeigt Ihnen Insektenkoch Ingo Fritzsche, dass die kleinen Sechsbeiner eine schmackhafte Alternative sein können – Kochshow und Essen inklusive.



    Neu: Kaffeeklatsch am Freitag

    (Information vom 11.09.2014)
    01
    Lassen Sie die Woche ganz entspannt ausklingen
    – mit unserem neuen „Kaffeeklatsch am Freitag“! Ab sofort können Sie mit dem Kaffeeklatsch-Ticket jeden Freitag ab 14:00 Uhr genießen und entdecken. Das Ticket beinhaltet ein leckeres Stück Kuchen und ein Heißgetränk nach Wahl sowie den Eintritt in die außergewöhnliche Klimahaus-Ausstellung. Ob mit Freunden oder der Familie – lassen Sie es sich  ... mehr
    Lassen Sie die Woche ganz entspannt ausklingen

    – mit unserem neuen „Kaffeeklatsch am Freitag“! Ab sofort können Sie mit dem Kaffeeklatsch-Ticket jeden Freitag ab 14:00 Uhr genießen und entdecken. Das Ticket beinhaltet ein leckeres Stück Kuchen und ein Heißgetränk nach Wahl sowie den Eintritt in die außergewöhnliche Klimahaus-Ausstellung. Ob mit Freunden oder der Familie – lassen Sie es sich einfach gut gehen und genießen Sie das wunderbare Flair des achten Längengrads.

     

    Das „Kaffee-Klatsch-Ticket“ ist zum Preis von 16,- Euro an der Kasse im Klimahaus erhältlich.



    swb-Klimahaus-Lauf 2014: Sven Plöger ist Startläufer

    (Information vom 10.09.2014)
    10
    Ein Meteorologe sprintet um die Welt:
    Am 21. November stellt sich Sven Plöger einer besonderen Herausforderung und geht als Startläufer beim swb-Klimahaus-Lauf ins Rennen. Er gibt die Referenzzeit für alle anderen Teilnehmer der ungewöhnlichsten Laufveranstaltung des Nordens vor. Der Erlös des Abends wird gespendet. Der swb-Klimahaus-Lauf hat es in sich: Zwar ist die Strecke nur 1.000 Meter  ... mehr
    Ein Meteorologe sprintet um die Welt:

    Am 21. November stellt sich Sven Plöger einer besonderen Herausforderung und geht als Startläufer beim swb-Klimahaus-Lauf ins Rennen. Er gibt die Referenzzeit für alle anderen Teilnehmer der ungewöhnlichsten Laufveranstaltung des Nordens vor. Der Erlös des Abends wird gespendet.

     

    Der swb-Klimahaus-Lauf hat es in sich: Zwar ist die Strecke nur 1.000 Meter lang, die Läufer erwartet allerdings eine außergewöhnliche Herausforderung: Sie sprinten die kühlen Schweizer Alpen hinauf, durchqueren den Wüstensand in der Sahelzone, passieren das Packeis der Antarktis und rennen über den samoanischen Südseestrand – einmal durch die Ausstellung „Reise“ im Klimahaus. Neben den unterschiedlichen Bodenbelägen sind auch die Temperaturwechsel und die zahlreichen Treppen eine echte Herausforderung für die Teilnehmer.

     

    Der bekannte Meteorologe und TV-Moderator  Sven Plöger eröffnet als erster Läufer das Wettrennen durch die Klimazonen. Sein Ergebnis dient für alle anderen Teilnehmer als Messlatte und als Spenden-Barometer, denn nicht nur der Erlös aus den Startgeldern wird für den guten Zweck gespendet, die Spendensumme erhöht sich auch für jeden Läufer, der die Strecke schneller als Plöger absolviert. Der Spendenerlös kommt in diesem Jahr der Deutschen KlimaSiftung zugute.

     

    Wenn auch Sie beim swb-Klimahaus-Lauf 2014 am 21. November um 19.00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr) mitmachen möchten und Sven Plöger überholen wollen, können Sie sich jetzt anmelden: swb-Klimahaus-Lauf 2014

     

    Foto: Olaf Rayermann