FRoSTA-Kochschule
im Klimahaus

Woher kommt unser Essen? Was kommt in anderen Ländern auf den Teller? Und hat unser Essverhalten etwas mit dem Klima zu tun? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler in den Bildungsprogrammen der FRoSTA-Kochschule im Klimahaus. Auf spannende und unterhaltsame Weise möchten wir Kinder und Jugendliche an einen selbstverständlichen Umgang mit frischen Zutaten wie Obst und Gemüse heranführen und sie auf den Geschmack für nachhaltige und klimafreundliche Ernährung ohne Zusatzstoffe bringen.

Bildungsprogramme in
der FRoSTA-Kochschule

Das Bildungsprogramm der FRoSTA-Kochschule richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 4 und wird fachkundig begleitet. In der modernen Küche der Kochschule geht es nach einer Einweisung in Hygiene und den Umgang mit Küchengeräten um die Frage, wie eine gesunde, klimafreundliche und nachhaltige Ernährung aussehen kann.

Die eine Hälfte der Schülerinnen und Schüler kann sich anschließend selbst an Herd und Backofen ausprobieren. Unter Anleitung werden leckere Speisen aus regionalen und saisonalen Produkten zubereitet. So entdecken die Schülerinnen und Schüler, wie einfach es ist, Gerichte mit frischen Zutaten selbst zu kochen – ganz ohne Zusatzstoffe und Aromen. Die zweite Gruppe erfährt währenddessen bei einem Ausflug in den Ausstellungsbereich „Reise“ mehr über die Besonderheiten der Ess-Kultur in anderen Ländern auf dem achten Längengrad. Im Anschluss tauschen beide Gruppen.

Auch das Zelebrieren der heimischen Esskultur ist ein wichtiger Bestandteil der FRoSTA-Kochschule. Die Teilnehmer decken zum Abschluss eine Tafel ein und genießen das selbst zubereitete Essen in geselliger Runde.

In der FRoSTA-Kochschule beschäftigen wir uns mit der Herkunft und dem Anbau saisonaler, regionaler, aber auch exotischer Lebens­mittel. Die kleinen Köche dürfen selbst Hand anlegen und lernen zu verstehen, dass ihre Entscheidung bei der Lebensmittelauswahl Konsequenzen hat – nicht nur für die eigene Gesundheit, sondern auch für die Umwelt und das Klima auf der ganzen Welt.

Angebote für Kinder

Neben unseren Programmen für Schulklassen bieten wir in der FRoSTA-Kochschule auch regelmäßig Kochkurse für Kinder verschiedener Altersklassen an. Die Angebote findest Du in unserem Veranstaltungskalender.

Zum Veranstaltungskalender

Lehrplanbezug

Gesunde Ernährung / Ernährungspyramide

  • Notwendigkeit gesunder Ernährung
  • Verteilung der Mahlzeiten über den Tag
  • Zusammensetzung der Mahlzeiten
  • Reflektion des eigenen Tagesablaufs in Bezug auf die Ernährung
  • Qualität der eigenen Mahlzeiten mithilfe der Ernährungspyramide überprüfen

Vom Acker / Schätze der Erde

  • Vergleich der Inhaltsstoffe von unverarbeiteten Lebensmitteln und industriellen Produkten
  • Herstellung von Zusatzstoffen in Lebensmitteln
  • Qualität von Nahrungsmitteln anhand der Verarbeitungsstufe und der Inhaltsstoffe beurteilen
  • Nachhaltige Nutzung von Rohstoffen als wichtige Grundlage unseres Lebens
  • Eingriffe des Menschen ins Ökosystem beschreiben und bewerten

Angebote für Schulklassen

Klima schmecken! Welt entdecken!

Kind macht Salat

4. – 10. Klasse

Bei diesem Workshop beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit saisonalen und regionalen Produkten sowie anderen Aspekten der klimafreundlichen und gesunden Ernährung. Dabei wird der CO2-Fußabdruck verschiedener Lebensmittel ermittelt und Gerichte dementsprechend zusammengestellt. Bei einem Ausflug in den Ausstellungsbereich „Reise“ erfahren sie mehr über die Besonderheiten der Ess-Kultur in den Ländern entlang des achten Längengrads. Nach einem gemeinsamen Kocherlebnis werden die selbst zubereiteten Speisen in der Gruppe zusammen gegessen.

Gruppengröße

20-30 Schülerinnen und Schüler

Dauer

4 Stunden

Kosten

4,00 EUR pro Schülerinnen und Schüler, zzgl. Eintritt

Zur Buchung

Baukasten Klimaschutz

Baukasten Klimaschutz

Im Rahmen des Projekts „Klimabildung-plus – 16 Bildungszentren Klimaschutz“ stellen wir den Baukasten Klimaschutz zur Ausleihe zur Verfügung. Die Leihkiste enthält 12 Materialien, die sich speziell mit dem Thema Klimaschutz und Ernährung beschäftigen. Lehrkräfte können diese Materialien zur Vor- und Nachbereitung eines Besuchs der Kochschule im Klimahaus nutzen.

Kosten

50,00 EUR (40,00 EUR Pfand + 10,00 EUR Aufwandsentschädigung)

Die Handreichung zum Baukasten Klimaschutz findest du hier.

Projekt: Bremerhaven kocht!

Ziel des Projektes ist die Vermittlung und Vertiefung von Grundfertigkeiten des Kochens: Vorbereitung, Zubereitung, Warenkunde und –Einsatz sowie Hygiene. Darüber hinaus erfahren die Schülerinnen und Schüler die Hintergründe einer gesunden und klimafreundlichen Ernährung, z.B. durch die Nutzung von ökologischen Lebensmitteln. Sie reflektieren ihre eigenen Essgewohnheiten und erarbeiten somit praktische Lösungen für ein klimafreundlicheres Leben. Die Schülerinnen und Schüler lernen gesunde und klimafreundliche Gerichte kennen und bereiten diese gemeinsam im Team zu. Das Ziel ist es, dass jede Schülerin und jeder Schüler nach Durchführung des Projektes die Gerichte zu Hause nachkochen kann.

Zielgruppe

Schulklassen der Sekundarstufe I

Inhalte und Ablauf der Veranstaltungen

Gruppenhälfte A bereitet eine Hälfte des Hauptgerichtes zu. Gruppenhälfte B bekommt in dieser Zeit einen theoretischen Input. Nach einer Stunde findet der Wechsel statt. Ein Projekttag dauert 3 Zeitstunden und wird wie folgt angeboten:

  • Einführung in das jeweilige Thema
  • Selbstständiges Kochen und theoretischer Input (im Wechsel wie oben beschrieben)
  • Gemeinsames Essen
  • Aufräumen

 

 

An jedem Projekttag wird ein anderes Gericht zubereitet, sodass die Schüler am Ende des Projektes fünf Rezepte zubereiten können. Diese werden saisonal und je nach Schulklasse angepasst. Folgende thematische Schwerpunkte werden behandelt:

  • Kochen von A-Z: Vorbereitung, Zubereitung, Warenkunde sowie Hygiene
  • Sensibilisierung und Einführung für/in die Themen „gesunde Ernährung“ und „klimafreundliche Ernährung“
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen das Thema Ernährung kritisch zu betrachten und ihre eigenen Essgewohnheiten zu reflektieren.
  • Einführung in die SDGs (Sustainable Development Goals: 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung) der Agenda 2030 der Vereinten Nationen mit Bezug zum Thema Ernährung
  • Saisonal und Regional
  • Lebensmittelverschwendung
  • Ernährung in anderen Kulturen / Sensibilisierung für andere Kulturen
  • Zusammenfassung aller Projekttage: was können wir im Einzelnen und als Klasse aktiv gegen den Klimawandel tun?

Außerdem werden in den Bereich Toleranz, Soziale Interaktion, Kommunikation, sowie Textverständnis und Umgang mit Mengen- und Größeneinheiten, die bereits vorhandenen Kompetenzen und Fähigkeiten gefördert und gefordert.

Einbindung in den Lehrplan

Das Projekt kann in folgende Fächer eingebunden werden: Wirtschaft/ Arbeit/ Technik, Welt- und Umweltkunde, Geschichte, Geografie, Politik, Gesellschaft & Politik.

Kosten

Eine Veranstaltung kostet 4,00 EUR pro Person pro Tag (nach Absprache kann der Beitrag angepasst werden). Das Programm wird von der FRoSTA AG finanziell unterstützt.

Kontakt und Anmeldung

Anna Gutierrez Gil
Telefon: 0471 902030-64
E-Mail: gutierrez@klimahaus-bremerhaven.de

Allgemeine Angebote

Kochen über den Tellerrand

Gemeinsam kochen und essen – das ist die beste Gelegenheit sich kennenzulernen und voneinander zu lernen. Bei „Über den Tellerrand“ begegnen sich Menschen aus den verschiedensten Ländern und Kulturen, „Neu-Bremerhavener“ und Alteingesessene, Jung und Alt, Hobbyköche und solche, die es gerne werden wollen. Dabei geht es neben dem Essen und Kochen auch um Kultur, um unsere Mitmenschen, die in Deutschland neu sind, es geht um Geschichten aus fernen Ländern und um das Kennenlernen.

Die Idee kommt ursprünglich aus Berlin – seit 2016 ist FRoSTA der offizielle „Satellit Bremerhaven“ und kocht 1-2 mal pro Monat in der Kochschule im Klimahaus Bremerhaven Köstlichkeiten aus Syrien, Afghanistan, Eritrea, Somalia, dem Sudan und Deutschland.

Kontakt und Anmeldung

SMS oder WhatsApp: +49 (0)177 5436764
E-Mail: bremerhaven@ueberdentellerrand.org

Jetzt buchen

Du möchtest das Bildungsprogramm in der FRoSTA-Kochschule buchen oder dich genauer informieren? Wir sind gerne für dich da.

So erreichst du uns

Tel.: 0471 – 902030 – 0
E-Mail: info@klimahaus-bremerhaven.de

Unser Partner

Frosta Logo

FRoSTA Tiefkühlkost GmbH

Mit unserer Marke FRoSTA verfolgen wir seit 2003 einen für den Lebensmittelmarkt neuen Weg – den der vollständigen Transparenz. Wir täuschen keine Natur vor. Wir bieten Natur. Am besten pur. Und genau deshalb sagen wir oft Nein. Nein zu allen Farbstoff- und Aromazusätzen. Nein zu Geschmacksverstärkern. Nein zu Emulgatoren und Stabilisatoren, zu chemisch modifizierten Stärken und gehärteten Fetten.

Nur aus solch einem radikalen Nein kann ein solides Ja zu natürlichem Geschmack erwachsen, ganz im Sinne unserer Kunden. Aber weil wir es leid waren, den ganzen Tag Nein zu sagen, haben wir einen neuen Begriff erfunden. Er nennt sich „FRoSTA Reinheitsgebot“. Dort sind alle Neins versammelt. Der Vorteil: Jetzt weiß jeder Kunde genau, was bei FRoSTA drin ist und was garantiert nicht drin ist. Das ist einzigartig.

Auch beim Thema Nachhaltigkeit wollen wir vorangehen und Vorreiter sein. Wir engagieren uns über den üblichen Rahmen hinaus für den Umweltschutz und die nachhaltige Herstellung unserer Zutaten. Wir sind uns auch darüber im Klaren, dass wir Verantwortung z. B. beim Einkauf unserer Zutaten tragen. Deshalb setzen wir nachhaltig bewirtschaftete Zutaten ein – wie MSC-Fisch und Freilandgemüse –, sparen Energie, wo es nur geht, und prüfen haargenau die Arbeitsbedingungen bei unseren Lieferanten. Deshalb kann jeder mit gutem Gewissen FRoSTA kaufen, falls er gerade mal keine Zeit oder Lust hat, selbst zu kochen.

Es geht nichts über ein selbst gekochtes Essen, wir wollen die beste Alternative dazu sein: 100% frei von Zusatzstoffen, keine Tricks, keine Geheimnisse. Und deshalb unterstützen wir die Kochschule im Klimahaus.

„Nur wer kochen kann, wird gute Lebensmittel ein Leben lang zu schätzen wissen.“ – Felix Ahlers, Chefkoch bei FRoSTA

Mit freundlicher Unterstützung

Logo AOK

AOK Bremen/Bremerhaven

Gemeinsames Kochen und Essen ist für ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen sehr wichtig, denn die gemeinsamen Mahlzeiten sind viel mehr als bloße Nahrungsaufnahme. Die Familienrunde ist eine gute Möglichkeit, von Kindern zu erfahren, wie es in der Schule oder Kita gelaufen ist, was die Freunde machen und welche kleinen oder großen Gefühle im Spiel sind. Kinder, die diese Art Familienzeit erleben, fühlen sich in der Regel gesünder – und sie wachsen entspannter und stressresistenter auf. Nicht zuletzt ist gemeinsames Kochen eine Möglichkeit, mit den Eltern in der Küche immer wieder Neues auszuprobieren und unterschiedliche Geschmäcker und Gerüche zu entdecken. Wir unterstützen deshalb die Kochschule im Klimahaus Bremerhaven, in der die Zubereitung von leckerem, spannendem und gesundem Essen im Mittelpunkt steht.