Bildnachweis: UNFCCC
07. November 2017

Arne Dunker radelt nach Bonn und übergibt 1.127 Klimabotschaften an das Sekretariat der Klima-Rahmenkonvention der Vereinten Nationen.

Insgesamt 1.127 Klimabotschaften hat Klimahaus-Geschäftsführer Arne Dunker heute an das Sekretariat der Klima-Rahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) überreicht. Dafür traf er sich mit Pressesprecher Nick Nuttall auf dem Gelände der Weltklimakonferenz in Bonn. Die Botschaft der Klimahaus-Besucher ist klar: „Tut endlich was! Unser Planet ist zu schön, um unterzugehen.“ Die Postkarten mit den Klimabotschaften gehen nun an die rund 1.000 freiwilligen Helfer aus der ganzen Welt, die auf der Weltklimakonferenz mitwirken. So werden die Klimabotschaften in alle Länder der Erde weitergegeben. 

 

Damit die Klimabotschaften auch dort ankommen, wo sie hinsollen, machte der Geschäftsführer des Klimahauses, Arne Dunker, sich am 1. November 2017 auf den Weg nach Bonn. Verabschiedet wurde er von zwei ganz besonderen Gästen: Frau Frances Namoumou, Vertreterin der Pacific Conference of Churches aus Fidschi und Herr Tafue Lusama, Generalssekretär der Congregational Christian Church of Tuvalu, besuchten auf ihrem Weg zur Weltklimakonferenz die Wissens- und Erlebniswelt. Die 470 Kilometer von Bremerhaven nach Bonn legte Dunker natürlich klimafreundlich zurück: mit dem Fahrrad. Dort angekommen übergab er die Klimabotschaften persönlich an das Sekretariat der Klima-Rahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC).

Mit dem Fahrrad von Bremerhaven nach Bonn

Auf seinem Weg nach Bonn legte Arne Dunker mehrere Zwischenstopps ein: Erster Halt war am 2. November 2017 am Rathaus in Bremen. Dort gab ihm Bürgermeister Dr. Carsten Sieling eine weitere Klimabotschaft auf den Weg: "Alle müssen sich den Folgen des Klimawandels stellen, denn der Klimaschutz ist eine globale wie nationale Aufgabe. Wir brauchen einen nachhaltigeren Umgang mit unseren Ressourcen. Dazu sind vor allem auch der Ausbau der Erneuerbaren Energien und die Energiewende dringend notwendig." In Diepholz traf Dunker anschließend Ulrich Walter von Lebensbaum. Seit 1979 stellt Lebensbaum Tee, Kaffee und Gewürze in Bioqualität her. Die Rohwaren bezieht der Biopionier direkt von seinen Anbaupartnern. Am 3. November erreichte Dunker Hagen am Teutoburger Wald. Heinz Ahlbrink, Vorstand des Teutoburger Energie Netzwerk eG (TEN), begleitete Dunker ein Stück per Fahrrad. TEN ist nicht nur ein Anbieter für sauberen Strom und Partner des Klimahauses, sondern setzt sich auch für Umweltbildung und Klimaschutz ein.  

Kontakt

Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost

Am Längengrad 8

27568 Bremerhaven

 

Tel.: +49-(0)471-902030-0

Fax: +49-(0)471-902030-99

info@klimahaus-bremerhaven.de

 

 

Social Media

Öffnungszeiten

April bis August

Mo - Fr:09 - 19 Uhr     
Sa - So, feiertags:10 - 19 Uhr     

Öffnungszeiten

September bis März

  

Mo - So, feiertags:10 - 18 Uhr     
24.12. & 25.12.:geschlossen     
31.12. & 01.01.:geschlossen     

Preise

Erwachsene16,00 €
Gruppe Erwachsene13,00 €
Ermäßigt

11,50 €

Gruppe ermäßigt8,50 €
Kinder bis 4 JahreFrei
Familienkarteab 35,00 €