• Neues Ferienprogramm online!

    (Information vom 18.05.2016)
    Das Klimahaus-Ferienprogramm 2016 ist da. In den Sommerferien bieten wir Kindern ab 7 Jahren Koch-Workshops zum Thema Leben und Essen auf Samoa, Leben und Essen bei den Tuareg, Kochen ohne Grunz und Muh, eine Übernachtung im Klimahaus und eine tierische Entdeckungsreise durch die Klimazonen. Das Herbstferienprogramm lockt mit dem Koch-Workshop Speisekammer Regenwald und der Gruselküche. Zum Jahresende verwandelt sich unsere Kochschule an zwei Terminen in eine Weihnachtsbäckerei und sorgt mit Plätzchen und anderen weihnachtlichen Leckereien für gefüllte Bäuche. Das neue Ferienprogramm finden Sie  ... mehr

    Das Klimahaus-Ferienprogramm 2016 ist da. In den Sommerferien bieten wir Kindern ab 7 Jahren Koch-Workshops zum Thema Leben und Essen auf SamoaLeben und Essen bei den TuaregKochen ohne Grunz und Muh, eine Übernachtung im Klimahaus und eine tierische Entdeckungsreise durch die Klimazonen.

    Das Herbstferienprogramm lockt mit dem Koch-Workshop Speisekammer Regenwald und der Gruselküche. Zum Jahresende verwandelt sich unsere Kochschule an zwei Terminen in eine Weihnachtsbäckerei und sorgt mit Plätzchen und anderen weihnachtlichen Leckereien für gefüllte Bäuche.

     

    Das neue Ferienprogramm finden Sie hier: Ferienprogramm 2016



    Kochen verbindet!

    (Information vom 10.05.2016)
    Kinder verschiedener Kulturen kochen gemeinsam im Klimahaus
    Wie kann man anderen Kulturen besser begegnen als durch gemeinsame Aktivitäten? Ab dem 20. Mai startet in der Kochschule des Klimahaus ein neues Projekt für 10 - bis 13-jährige Kinder. Dazu kochen 6 Kinder des Vereins „Rückenwind für Leher Kinder e. V.“ zusammen mit 6 Bremerhavener Kindern an zwei Terminen, immer freitags nachmittags. So haben sie nicht nur die Möglichkeit, die für sie jeweils fremde Esskultur kennenzulernen, sondern auch darüber hinaus Freundschaften zu entwickeln. Um an diesem Projekt teilzunehmen, können sich Bremerhavener Kinder mit einem Rezept aus der Region bei der Kochschule  ... mehr
    Kinder verschiedener Kulturen kochen gemeinsam im Klimahaus

    Wie kann man anderen Kulturen besser begegnen als durch gemeinsame Aktivitäten? Ab dem 20. Mai startet in der Kochschule des Klimahaus ein neues Projekt für 10 - bis 13-jährige Kinder.

    Dazu kochen 6 Kinder des Vereins „Rückenwind für Leher Kinder e. V.“ zusammen mit 6 Bremerhavener Kindern an zwei Terminen, immer freitags nachmittags. So haben sie nicht nur die Möglichkeit, die für sie jeweils fremde Esskultur kennenzulernen, sondern auch darüber hinaus Freundschaften zu entwickeln.

    Um an diesem Projekt teilzunehmen, können sich Bremerhavener Kinder mit einem Rezept aus der Region bei der Kochschule bewerben.


    Die Kosten für die Lebensmittel werden freundlicherweise von FRoSTA übernommen.

     

    Anmeldung:

     

    Monika Freiling

    Telefon: 0471 902030 – 0

    Email: info@klimahaus-bremerhaven.de


    Termine:

     

    Freitag, den 20. Mai / 15:30 – 18:00 Uhr

    Freitag, den 27. Mai / 15:30 – 18:00 Uhr

     

    Bewerbungsschluss: 18. Mai 2016 / 18:00 Uhr


  • Für Weltentdecker und Klimaretter!

     

    Folgen Sie uns auf


    Empfehlen Sie uns

    RSS-Service



  • Restaurant Längengrad vom 02. bis 04. Mai geschlossen.

    (Information vom 01.05.2016)
    Liebe Besucher, von Montag bis Mittwoch (02. - 04. Mai) schließt unser Restaurant Längengrad für Renovierungsarbeiten. Während dieser Zeit bleibt das "Café südwärts" für Sie bis 18:30 Uhr geöffnet. Wir servieren Ihnen dort zusätzlich zu unserem regulären Angebot Bockwurst und Kartoffelsalat, große Salate und kalte Bouletten. Ab Donnerstag läuft dann wieder  ... mehr

    Liebe Besucher,

     

    von Montag bis Mittwoch (02. - 04. Mai) schließt unser Restaurant Längengrad für Renovierungsarbeiten. Während dieser Zeit bleibt das "Café südwärts" für Sie bis 18:30 Uhr geöffnet. Wir servieren Ihnen dort zusätzlich zu unserem regulären Angebot Bockwurst und Kartoffelsalat, große Salate und kalte Bouletten. Ab Donnerstag läuft dann wieder alles wie gehabt.



    Earth Day und Klimaabkommen von Paris

    (Information vom 21.04.2016)
    Klimahaus zeigt ab dem 22. April Film über Meeresspiegelanstieg.
    UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat für den diesjährigen Earth Day am 22. April zu einer feierlichen Zeremonie in das UNO-Hauptquartier in New York eingeladen, bei der die ersten Staaten das Klimaabkommen von Paris unterzeichnen können. Mehr als 150 Staaten, darunter auch Deutschland, haben ihre Teilnahme bereits zugesagt – Rekord für Veranstaltungen dieser Art! Wir nehmen den Earth Day zum Anlass, um besonders auf den fortschreitenden Meeresspiegelanstieg im Südpazifik hinzuweisen. Ab dem 22. April 2016 zeigen wir in unserem Ausstellungsbereich Perspektiven einen Film zu diesem Thema. In einer  ... mehr
    Klimahaus zeigt ab dem 22. April Film über Meeresspiegelanstieg.

    UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat für den diesjährigen Earth Day am 22. April zu einer feierlichen Zeremonie in das UNO-Hauptquartier in New York eingeladen, bei der die ersten Staaten das Klimaabkommen von Paris unterzeichnen können. Mehr als 150 Staaten, darunter auch Deutschland, haben ihre Teilnahme bereits zugesagt – Rekord für Veranstaltungen dieser Art! Wir nehmen den Earth Day zum Anlass, um besonders auf den fortschreitenden Meeresspiegelanstieg im Südpazifik hinzuweisen.

     

    Ab dem 22. April 2016 zeigen wir in unserem Ausstellungsbereich Perspektiven einen Film zu diesem Thema. In einer Rede auf der Abschlussveranstaltung der Weltklimakonferenz in Paris im Dezember 2015 berichtet die 17-jährige Selena Leem von den Marshall Inseln mit bewegenden Worten über die Angst ihres Volkes vor dem Meeresspiegelanstieg. Die anwesenden Regierungsvertreter von nahezu 190 Staaten zollten der Rede großen Respekt durch Standing Ovations.

     

    Das Abkommen von Paris soll 2020 in Kraft treten. Damit dies geschehen kann, müssen mindestens 55 Länder es ratifizieren, die gemeinsam mindestens 55% der weltweiten Treibhausgasemissionen verursachen. Die Staaten, die bei der Zeremonie am Earth Day nicht dabei sind, haben noch bis zum 21. April 2017 Zeit zu unterzeichnen. Da mit den USA und China die beiden Länder mit dem höchsten Ausstoß an Treibhausgasen bereits angekündigt haben, das Abkommen noch dieses Jahr ratifizieren zu wollen, könnte der neue Weltklimavertrag bereits vor 2020 gelten.



    Schwimmend von Kuba nach Florida

    18.04.2016, 19:30
    (Information vom 05.04.2016)
    International Ocean Film Tour am 18. April im Klimahaus
    Reißende Wellen vor der tasmanischen Küste, die strahlende Schönheit Mexikos und Weltrekorde in den gefährlichsten Meerespassagen der Welt: Am 18. April gastiert die International Ocean Film Tour im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost und bringt die besten Meeresabenteuer und Wassersportfilme auf die große Leinwand. Tauchen Sie in faszinierende Unterwasserwelten ein, fiebern Sie mit wagemutigen Surfern und Wassersportlern und bestaunen Sie die gefährlichen sowie anmutigen Meeresbewohner. Bei der inzwischen dritten Auflage des Meeresfilmfestivals lernen Sie unter anderem die Extremschwimmerin Diana  ... mehr
    International Ocean Film Tour am 18. April im Klimahaus

    Reißende Wellen vor der tasmanischen Küste, die strahlende Schönheit Mexikos und Weltrekorde in den gefährlichsten Meerespassagen der Welt: Am 18. April gastiert die International Ocean Film Tour im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost und bringt die besten Meeresabenteuer und Wassersportfilme auf die große Leinwand. Tauchen Sie in faszinierende Unterwasserwelten ein, fiebern Sie mit wagemutigen Surfern und Wassersportlern und bestaunen Sie die gefährlichen sowie anmutigen Meeresbewohner.

    Bei der inzwischen dritten Auflage des Meeresfilmfestivals lernen Sie unter anderem die Extremschwimmerin Diana Nyad kennen. Ohne Schutzkäfig schwamm sie von Kuba bis nach Florida, der Film „The other shore“ dokumentiert ihre 170 Kilometer lange Odyssee durch die gefährliche Meerespassage. Joe Romeiro und Bill Fisher zeigen in „The edge“, welche Rolle Haie im Ökosystem spielen und welchen Bedrohungen die verkannten Meeresbewohner ausgesetzt sind. „Hola sunshine“ fängt nicht nur die Schönheit, die Kultur und die Leichtfüßigkeit Mexikos ein, sondern weckt auch die Vorfreude auf den nächsten Sommer.

    Das internationale Meeresfilmfestival tourt seit dem 12. März um die ganze Welt. Am 18. April steht Bremerhaven auf der Agenda: Karten sind im Vorverkauf für 14,- Euro bei uns im Klimahaus erhältlich, an der Abendkasse kostet das Ticket 18,- Euro. Der Filmabend beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19.30 Uhr.