Kora

und die Korallen

Das ist Kora. Kora ist ein Polyp.

 

Kora und ihre vielen Geschwister bilden gemeinsam eine Koralle. Die Koralle ist sozusagen ihr Haus,

in dem sie wohnen. Mehrere dieser Korallenfamilien

bilden dann ein Korallenriff. 

Kora lebt im Meer direkt vor der Küste von Samoa.

Kora hat viele Freunde, mit denen sie den Tag verbringt. Dazu gehören Krebse, Schnecken, Würmer und natürlich Fische. Koras bester Freund heißt Bodo. Bodo ist ein Büschelbarsch. Büschelbarsche werden auch oft Korallenwächter genannt, weil sie sich so gerne in der Nähe von Korallen aufhalten.  

Bodo ist ein sehr alter Fisch und kann viele spannende Geschichten erzählen. Kora liebt es, ihm zuzuhören. Und sie hat eine Menge Fragen, denn sie ist sehr neugierig. Doch Bodo weiß immer eine Antwort.

 

In letzter Zeit beschäftigt Kora etwas Besonderes und sie nimmt sich vor, Bodo heute danach zu fragen, wenn er bei ihr vorbei schaut. Ihr ist nämlich aufgefallen, dass es um sie herum immer mehr graue farblose Korallen gibt.

Das beunruhigt Kora sehr, denn sie liebt alles was bunt ist und ist sehr stolz auf die leuchtenden Farben ihrer Koralle. Sie zerbricht sich den Kopf darüber, woran es bloß liegen könnte, dass die Korallen grau werden. Wahrscheinlich sind die grauen Korallen schon uralt und haben deshalb ihre Farbe verloren, überlegt sie. Endlich taucht Bodo auf und Kora teilt ihm sogleich ihre Vermutung mit, und fragt besorgt, ob ihre Koralle wohl auch bald ihre Farbe verlieren wird. Doch Bodo schüttelt traurig den Kopf. Und Kora erfährt, dass die farblosen Korallen krank geworden und gestorben sind und deshalb alle ihre leuchtenden Farben verloren haben. 

„Doch was hat sie denn bloß krank gemacht?“ fragt Kora traurig. Und Bodo berichtet davon, wie empfindlich Korallen sind. „Sie vertragen nur wenig von der UV-Strahlung der Sonne. Das ist die Strahlung, von der Menschen einen Sonnenbrand bekommen. Und viel Wärme vertragen sie auch nicht. Doch das Wasser in den Meeren wird immer wärmer. Das liegt an der globalen Erwärmung.“ Von dieser globalen Erwärmung hat Kora noch nie gehört, also erklärt Bodo es ihr: „Die Menschen verbrauchen sehr viel Energie z.B. durch den Strom, den sie für das Licht oder zum kochen benutzen. Durch den Energieverbrauch der Menschen wird das Gas CO2 produziert. 

Das CO2 sorgt dafür, dass ein Teil der Sonnenstrahlung, die die Erde erwärmt nicht wieder zurück in den Weltraum geht. Das hat dazu geführt, dass es auf der Erde immer wärmer wird.“ Das macht Kora sehr nachdenklich und sie überlegt: „Kann man denn gar nichts tun, um diese Erwärmung aufzuhalten?“ „Doch, doch“, berichtet Bodo. „Es gibt mittlerweile schon viele Menschen, die Energie sparen und sich für die Natur einsetzen und damit versuchen, die globale Erwärmung zu bremsen.“

 

Das beruhigt Kora, denn sie hofft, dass sich immer mehr Menschen dazu entschließen werden, Energie zu sparen, damit sie und ihre Koralle noch ein langes, buntes und glückliches Leben haben.

Kontakt

Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost

Am Längengrad 8

27568 Bremerhaven

 

Tel.: +49-(0)471-902030-0

Fax: +49-(0)471-902030-99

info@klimahaus-bremerhaven.de

 

 

Social Media

Öffnungszeiten

April bis August

Mo - Fr:09 - 19 Uhr     
Sa - So, feiertags:10 - 19 Uhr     

Öffnungszeiten

September bis März

  

Mo - So, feiertags:10 - 18 Uhr     
24.12. & 25.12.:geschlossen     
31.12. & 01.01.:geschlossen     

Preise

Erwachsene16,00 €
Gruppe Erwachsene13,00 €
Ermäßigt

11,50 €

Gruppe ermäßigt8,50 €
Kinder bis 4 JahreFrei
Familienkarteab 35,00 €